• Sachverständiger für Haus- und Kleingarten Thomas Bauer
  • Birke
  • Ahornblatt gegen den Himmel

Sachverständigenbüro


Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) 

Thomas Bauer

 

Hauptsitz Schwaben:

Barbara-Gignoux-Weg 20 a
86153 Augsburg

Fon: +49 821 6610485
Mobil: +49 179 666 4881

 

Niederlassung Oberbayern:

Frühlingstraße 26

85354 Freising (Weihenstephan)

Fon: +49 8161 976 9746
Mobil: +49 179 666 4881  

Baumkontrolle einer Birke

In der Regel ist die Baumkontrolle nicht ein einmaliges Ereignis, sondern wirf in Rahmen eines Baumkatasters dokumentiert und weitergeführt. Dies dient der Verkehrssicherheit und der Nachweispflicht des Baumeigentümers. Aus diesem Grund werden vom Sachverständigenbüro Bauer über 10.000 Bäume in entsprechenden Katastern verwaltet und regelmäßig kontrolliert. Es werden kleine Baumkataster mit nur 3 - 5 Bäumen für z.B. Privatleute oder Wohnungseigentümer-Gemeinschaften (WEG), aber auch Kataster mit über 1.000 Bäumen geführt. Sämtliche Kataster werden vom Sachverständigenbüro Bauer gerichtsfest in geodaten-basierten Baumkatastern geführt. Nähere Ausführungen zu den Baumkataster finden Sie in einem weiteren Artikel in der Rubik Blog.

Die untersuchte Birke befindet sich auf einem Gelände, welches für Feste und Veranstaltungen genutzt wird. Daher ist zu beachten, dass kein Totholz (also abgestorbene Zweige) herunterfallen dürfen und die Birke bruch- und standsicher ist. Nachfolgende Bilder sollen die Situation vor Ort aber auch die unterschiedlichen Fragestellungen der Baumkontrolle vermitteln. Mit einem Klick auf das Bild öffnet sich die Galerie.

Beitrag erstellt am 8. März 2020 - 17:19
in Augsburg durch tbauer
Baumkontrolle einer Birke Überblick