• Sachverständiger für Haus- und Kleingarten Thomas Bauer
  • Birke
  • Ahornblatt gegen den Himmel

Sachverständigenbüro


Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) 

Thomas Bauer

 

Hauptsitz Schwaben:

Barbara-Gignoux-Weg 20 a
86153 Augsburg

Fon: +49 821 6610485
Mobil: +49 179 666 4881

 

Niederlassung Oberbayern:

Frühlingstraße 26

85354 Freising (Weihenstephan)

Fon: +49 8161 976 9746
Mobil: +49 179 666 4881  

Brandschäden im Kleingarten

Brandursachen sind technische Defekte, Unachtsamkeiten und vieles mehr. Für die Beurteilung der Brandschäden und die Schadensberechnung werden von den Versicherungen häufig Sachverständige hinzugezogen. Häufig soll geprüft werden, ob z.B. Fundamente oder Laubeteile weiterverwendet werden können. Bei Teilschäden stellt sich bei der Schadensberechnung auch die Frage auf welche Weise und in welchem Umfang der Schaden eingetreten ist. Dies ist für die Berechnung des Brandschadens elementar, da bei größerem Umfang i.d.R. höhere Reparaturkosten entstehen. Bei durch Brand völlig zerstörten Kleingartenlauben entstehen schnell Schadenssummen von über 10.000,00€. Zu berücksichtigen ist nicht nur der Neuwert der Laube und dem Inhalt der Laube sondern auch die Beseitigung des Brandschuttes der verbrannten Laube.

Neben diesen auf den ersten Blick greifbaren Fragen wird auch geprüft, ob gegeben falls die beschädigte bzw. abgerannte Gartenlaube unterversichert war. Im Kleingartenwesen sind überwiegend Neuwertversicherungen vorzufinden, hierbei ist die Laube mit dem Neuwert und nicht dem Zeitwert zu versichern. Wurde die Laube nicht ausreichend hoch versichert, muss ein entsprechender Prozentsatz des Brandschadens selbst getragen werden.

Beim Klick auf das Bild erscheinen weitere Bilder zu unterschiedlichen Brandschäden.

Beitrag erstellt am 8. Januar 2020 - 13:06
in Augsburg durch tbauer
Fundament einer abgebrannte Kleingartenlaube